Projekte
Schreibe einen Kommentar

Carsharing Wernigerode

Im Rahmen einer Projektarbeit an der Hochschule Harz hatten wir die Aufgabe eine Einführung von einem Carsharing-Angebot zu prüfen.

Hierbei wurde zuallererst eine Ausarbeitung des aktuellen Stands der Technik durchgeführt. Diese hat gezeigt, dass es bereits heute eine hohe Anzahl an verschiedensten Fahrzeugen auf dem Markt für Elektrofahrzeuge gibt. Durch mehrere Analysen, wie Nutzwertanalysen und Paarweisen-vergleichen, wurde klar, dass der Mitsubishi i-Miev als am geeignetsten scheint. Ausschlaggebende Punkte waren der Preis, die Reichweite und die Lebensdauer der Standard-Batterie.

Desweiteren haben wir uns tiefer mit der Thematik der Batterie beschäftigt, da diese eine ungewisse Zukunft hat und auch andere Energieträger eine tragende Rolle in der Mobilität von Morgen spielen könnten.  Das Resultat war weit gefasst und zeigte einige Szenarien auf, die verschiedene Schlüsse zulassen. Für unser Projekt, welches vorerst eine mittelfristige Unternehmung darstellt, wurde ermittelt, dass die Lithium-Ion-Batterie als Energieträger als geeignet erscheint.

Obendrein wurde eine Auswertung der aktuellen Marktnachfrage durchgeführt. Hierzu wurden Umfragebögen bei Hochschul-Mitarbeitern und Studenten verteilt und anschließend ausgewertet. Hierbei ging es speziell um die Nutzung des Car-Sharing Angebots. Obendrein wurde eine Internetbasierte-Umfrage-Plattform entwickelt und im Stadtkreis publiziert, um auch weiteres Marktpotential mit in die Auswertung einfließen zu lassen. Es stellte sich heraus, dass durchaus eine Car-Sharing Angebot gebraucht und theoretisch genutzt werden würde. Der von durchschnittlich von Nutzern zu zahlende Betrag pro Kilometer und pro Tag wurde ebenfalls hierdurch definiert und anschließend mit eigenen Finanzierungsplänen abgeglichen.

Anschließend konnte somit eine Umsetzung ins Detail geplant werden. Die Finanzierung, Erstellung einer Website mit zielführendem Content, das Erarbeiten eines Ladestation-Netzwerkes und vieles Weitere wurde erarbeitet und dokumentiert. Abschließend wurde die Arbeit den Professoren und anderen Hochschul-verantwortlichen vorgelegt.

Die Einführung ist jedoch aufgrund einiger Kriterien nicht geschehen. Jedoch gab es eine gute Note und die Teamarbeit wurde einem Praxisnah vermittelt. Somit hatte das Projekt abschließend gesagt doch vieles Positive für die Studenten und Professoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.